Mein kreatives Wochenende

Da das Wetter am vergangenen Wochenende ja nicht so wirklich prickelnd schön und sonnig war, hab ich gedacht, ich betätige mich in meiner freien Zeit nochmal ein kleines bißchen kreativ.

Ich hatte mir vor längerer Zeit schon im Bastelladen einen Brennkolben gekauft, um Brettchen oder ähliches zu verzieren. Hab am Anfang auch recht viel damit gemacht, aber irgendwann sind dann auch alle Kinder der Verwandschaft versorgt (wobei die meisten schon ein bißchen groß dafür sind, demnach ist die Auswahl sehr eingeschränkt).

Dann hab ich angefangen, ein bißchen was auf Vorrat zu machen und mit auf diverse Flohmärkte zu nehmen. War sehr überrascht, für was die Leute Geld ausgeben, teilweise hatte ich bloß irgendwelche Sprüche auf Bretterscheibchen gebrannt, und das verkaufte sich eigentlich besser als die Frühstücksbrettchen mit Kindermotiven. Naja, so kann man sich irren.

Und als das Wetter jetzt so ungemütlich war, da hab ich mir gedacht, packste doch nochmal deine Brennutensilien aus und guckst mal was man noch so machen könnte.

Und das ist dabei entstanden:

Was ich jetzt mit den Brettchen mache, weiß ich noch nicht so genau. Aber denke mal, die gehen vorerst auch mit auf den Flohmarkt. Hab einfach Spaß dran die zu machen, und hoffe dann mal, für kaufen und benutzen finden sich dann andere.

Unangenehme Begleiterscheinung ist jetzt allerdings, dass ich mir ne neue Fleeceweste kaufen muss. Mannomann, dass Zeug schmilzt weg wie nix, wenn man den Kolben da versehentlich drauffallen lässt. Da hilft auch die beste Reaktionsgeschwindigkeit nix, schon isses passiert

3 Gedanken zu „Mein kreatives Wochenende

  1. Gabi

    Hallo Bea,
    die Kitty-Brettchen sind echt toll, da mach mal direkt noch 50 Stück für den nächsten Flohmarkt! Die gehen bestimmt weg wie „geschnitten Brot“.

  2. Nina

    Gefällt mir sehr gut! ich will mich seit langem auch schon mal an sowas wagen. Mein problem ist halt auch nur: was mach ich dann damit?! wir benutzen diese brettchen nicht zum brot essen, wir nehmen immer teller. hmmm… aber für deine schönen brettchen gibt es sicherlich einige abnehmer 🙂

  3. Pingback: Bea bloggt » Blog Archive » Noch mehr Brettchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.