Meine zweite verschickte Postkarte

Und weiter gehts bei der Parade, ins Leben gerufen von Nadines Schreibblog . Für alle die traurig sind, dass sie es jetzt erst lesen und die Anmeldung schon vorbei ist: wie ihr hier nachlesen könnt, kann man auch bei einer zweiten Runde noch mitmachen.

Ich hab einen Besuch bei meinem kleinen Bruder

kurz vor dessen Umzug in die Großstadtwelt nach München dazu genutzt, ihn noch ein letztes Mal in Trier zu besuchen. Und was lag da näher, als von dort auch meine zweite Postkarte zu verschicken.

Ich hab mich zum Schreiben auf den Hauptmarkt mit Blick in Richtung des Doms gesetzt und dabei ist dann auch dieses Foto hier entstanden.

Leider (also „leider“ zum Fotografieren – zum Sitzen, Bummeln und Kaffeetrinken wars fantastisch) hat die Sonne sehr stark geschienen und ich musste auch auf meine Handykamera zurückgreifen, daher ist das Bild jetzt nicht so der Hammer. Aber dafür fand ichs ganz schön, im Hintergrund meines Postkartenmotivs noch ein Motiv meiner Postkarte draufzuhaben.

Angekommen ist bis jetzt leider noch keine Karte, aber noch sind ja auch längst nicht in allen Bundesländern Ferien.

3 Gedanken zu „Meine zweite verschickte Postkarte

  1. * Internetti *

    Hej Bea,

    herzlichen Dank für die schöne Postkarte aus der ältesten Stadt Deutschland, die die Bundeshauptstadt während meines Urlaubs erreicht hat. Wir sind erst seit gestern Abend wieder im Lande insofern konnte ich über die Karte noch nicht bloggen, das wird aber demnächst nachgeholt. Allerdings müssen wir uns erstmal wieder in „Schland“ einleben 😉

    LG
    * Internetti *

  2. Pingback: Bea bloggt » Blog Archive » Überlesen, 2. Karte ist bei Internetti angekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.