Sommersuppe die zweite – mediterrane Tomatensuppe

Wie ich ja schon hier berichtet habe, wollte ich mich als Produkttester für die Sommersuppen von Sonnen Bassermann versuchen.

Die erste getestete Sorte war ja die Zucchini Kokos Suppe, von der ich geschmacklich und optisch nicht so begeistert war, und so sollte es jetzt der mediterranen Tomatensuppe an den Kragen und mit ihr auf den Prüfstand gehen.

Die Verpackung sprach mich auch bei der Tomatensuppe sehr an. Sommerlich frisch, farblich ansprechend, mit praktischem Ringpull versehen und wenn man die Suppen zum ersten Mal sieht, dann macht auch ganz bestimmt das Bild mit der Suppe inmitten der Eiswürfel (ich berichtete beim letzten Mal) sehr neugierig.

Auch im zweiten Versuch ging das Öffnen der Dose wie von selbst, der Ringpull hielt stand bis die komplette Dose offen war und auch sonst gab es keinen Grund zur Beschwerde. Dieses Mal habe ich die Suppe im kalten Zustand nicht probiert, sondern sie direkt in eine Schale umgefüllt, mit der ich sie in die Mikrowelle geben konnte.

Ich war schon gleich beim Umfüllen überrascht, diese Suppe sah wirklich aus wie auf der Abbildung auf der Dose. Cremig, mit ein paar Gewürzen und Kräutern drin, nur gedampft hat sie noch nicht, aber das sollte sich ja dann auch ändern.

Ich gab meine Suppe wieder für drei Minuten in die Mikrowelle und wartete gespannt. Aber auch als die Suppe die Mikrowelle verließ, war sie immer noch schön cremig und hatte sehr große Ähnlichkeit mit der Produktabbildung. Ich wurde neugierig!

Es konnte ans Essen und Schmecken gehen. Die Konsistenz der Suppe entsprach genau meiner Vorstellung einer Tomatensuppe, cremig aber nicht zu steif. Und auch der Geschmack enttäuschte mich nicht. Leicht säuerlich, aber nicht zuviel, schön tomatig, aber man schmeckte auch die Gewürze und vor allem schmeckte man auch „das Besondere“, man dachte nicht, dass man auch jede andere x-beliebige Tomatensuppe hätte kaufen können. Die Sommersuppe hat ihren Namen auf jeden Fall verdient. Sie erfrischte, war aber immer noch eine cremige Suppe.

Ich bin froh, Sonnen Bassermann und der zweiten Suppe noch eine Chance gegeben zu haben, die Tomatensupe könnte ich mir durchaus auch noch für weitere Pausen vorstellen, und vielleicht gibts ja auch irgendwann einmal die Möhrensuppe im Laden meines Vertrauens zu kaufen, dann werde ich die wohl auch noch testen.

Nach einigem Hin- und Herüberlegen bin ich auch jetzt zu dem Schluss gekommen, meine Testberichte auch an Sonnen Bassermann zu schicken, sofern ich eine Kontaktadresse finde. Vielleicht liest sie keiner – vielleicht ja aber doch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.