Bookcrossing

Heute beim Gang durch die Bitburger Fußgängerzone ist mir an zwei Stellen etwas aufgefallen, was man nicht allzu häufig sieht. Am Platz vor der ehemaligen Post und am Gaeßestrepperbrunnen waren zwei Bücher platziert.
Beim ersten hat man sich noch nichts dabei gedacht, beim zweiten dann aber doch mal reingeguckt. Auf der Innenseite des Buchdeckels war folgender Text zu lesen:

Buch auf Reisen
Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern. Bitte besuche www.bookcrossing.com und mach einen Eintrag mit der unten angegebenen Nummer, damit die vorigen Leser erfahren, wohin seine Reise führt. Das ist freiwillig, kostenlos und anonym. Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergeben oder wieder freilassen!

Da mich das Buch an sich nicht besonders ansprach, habe ich es liegengelassen wo es lag (vielleicht findet sich ja noch ein wahrer Interessent), aber die Website ließ mir dann doch auch den Rest des Spaziergangs keine Ruhe.

Und so habe ich dann hier zuhause mal ein bißchen auf der Seite gestöbert und ich finde das angegebene System wirklich sehr gut und so hab ich mir überlegt, das Ganze auch einmal auszuprobieren.

Man kann dort Bücher, die man selbst nicht mehr liest registrieren und danach in die Wildbahn freilassen. Das Registrieren geht sehr einfach und schnell, dann wird eine Nummer generiert, die das Buch sein ganzes restliches Leben behält und unter der seine Reise auf der Website verfolgt werden kann. Danach wird noch im Buch selbst vermerkt, um was für eine Aktion es sich handelt. Ich habe mich hier für einen handschriftlichen Text entschieden, man kann aber auch Aufkleber erstellen, die dann vorne ins Buch geklebt werden können. Das eignet sich eventuell für Leute mit etwas undeutlicherer Handschrift

5 Bücher habe ich bereits registriert und auch schon zwei in die freie Wildbahn entlassen. Ich habe sie einfach mitgenommen und an zwei vorher von mir festgelegten Stellen hinterlegt, nachdem ich einen ähnlichen wie den obigen Text ins Buch geschrieben habe. Jetzt im Nachhinein habe ich mir überlegt, dass es vielleicht besser gewesen wäre, das Buch in einen Gefrierbeutel oder ähnliches zu packen, man weiß ja nicht wie lange es liegt und ob es nicht feucht wird. Aber jetzt ist es erstmal zu spät. Die anderen drei Bücher habe ich vor erst in einiger Zeit zu entlassen, wenn ich sehe, wie es mit den ersten beiden gelaufen ist.

Also! Auf geht’s, jetzt verfolge ich mal, was mit meinen Büchern passiert und wo sie noch landen werden.

2 Gedanken zu „Bookcrossing

  1. Belouni

    Das ist ja cool! Erinnert mich ein wenig an geocaching, irgendwie. Ich glaube, das versuche ich auch mal, klingt total spannend!!
    Danke für den tollen Tipp!

    Nina

  2. Pingback: Neue Seite – Postcrossing | Bea bloggt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.