Kategorie-Archiv: Tests und Rezensionen

Kundenservice bei Tassimo – Ein Erfahrungsbericht

Ich bin nun schon seit einiger Zeit Besitzer einer Tassimomaschine und bin mit meinem Gerät sehr zufrieden. Nach dem Kauf habe ich die Maschine auch auf der Tassimoseite registriert, was mir seinerzeit einen 20,00 Euro-Gutschein bescherte, den ich auch gleich für meine erste Kapselbestellung einlöste. Bei der damaligen Bestellung klappte alles wunderbar, auch wenn die Lieferung einige Tage dauerte und der Karton ramponiert hier ankam, aber die Kapseln waren alle einwandfrei in Ordnung, so dass es keinen Grund zur Beschwerde gegeben hätte.

Aufgrund eines sehr guten Angebotes schaffte ich im März eine weitere Maschine an, die im Mai geliefert wurde. Bei dieser Maschine erhielt ich einen 40-Euro Gutschein, wenn ich die Maschine registrierte. Auch das habe ich sofort getan und wollte den Gutschein noch taggleich gegen eine neue Kapselbestellung einlösen. Nichts wie hin auf die Webseite von Tassimo, die gewünschten Kapseln in den Warenkorb gepackt, Bestellwert ca.43,00 Euro, Gutscheincode eingegeben, Bestellung abgeschickt…. Bestellbestätigung über einen Zahlbetrag von ca. 43,00 Euro erhalten. Offenbar nahm das System den Gutscheincode nicht! Da ich recht oft neue Kapseln benötige, wollte ich dann auch nicht gleich Alarm schlagen und mich über das Bestellsystem beschweren, dachte mir, löst du den Gutschein halt bei der nächsten Bestellung ein. Weiterlesen

Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter von Ramona Ambs – Rezension

Ich habe mal wieder ein neues Buch von Blogg dein Buch zwecks Rezension erhalten, konnte mich aber erst mit einiger Verspätung dem Lesen widmen. Dieses Mal gabs Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter aus dem UBooks Verlag

exklusives HARDCOVER
12 x 18cm, 128 Seiten
ISBN 978-3-939239-46-8
Preis: 12,95 Euro
Erscheinungsdatum: 7.3.2013

Klappentext:
Nach dem Tod ihrer Mutter wächst Romy bei ihren vom Holocaust traumatisierten jüdischen Großeltern auf. Gefangen in diesem Käfig aus Erinnerungen, die nicht ihre eigenen sind, sucht sie nach einem Ausweg.
Sie schnüffelt an den Lacken im Keller, probiert die Tabletten der Großmutter und schließlich auch den Stoff, der bereits ihrer Mutter den Tod brachte: Heroin.
Romy landet schließlich auf der Straße. Sie lässt sich treiben, verdingt sich eine Weile in Istanbul, bevor sie sich verliebt und das Leben nicht mehr gelb, sondern golden strahlt. Aber auch das goldene Strahlen der Liebe kann die Schatten über Romys Leben nicht vertreiben …

Rezension:
“Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter” ist der erste Roman von Ramona Ambs. Seit 2003, arbeitet sie als freie Journalistin und Autorin und veröffentlichte bisher Gedichte und Essays.

In ihrem Roman beschreibt die Autorin die Geschichte von Romy, die versucht, die traumatischen Erlebnisse ihrer Großeltern und deren Einfluss auf ihr eigenes Leben auf ihre eigene Art zu bewältigen. Zuerst holt sie sich Kick und Abwechslung durch die Tabletten Ihrer Großmutter oder durch das Schnüffeln an Lacken im Keller ihres Großvaters, doch schon bald greift sie auch zu härteren Drogen und landet wie auch schon ihre verstorbene Mutter beim Heroin. Zwischendurch versucht sie immer wieder den Drogen den Rücken zu kehren, macht mehrere Entzüge, wird jedoch jedes Mal wieder rückfällig und befindet sich während der gesamten Geschichte immer auf der Suche nach dem “goldenen Strahlen der Sonne” ohne es jedoch zu finden…

Die Geschichte wird in der Ich-Form aus Sicht von Romy auf nur 126 Seiten erzählt ohne dass man den Eindruck gewinnt, es würde noch etwas fehlen. Die Geschichte ist nach dieser kurzen Zeit einfach schon erzählt. Die Autorin benutzt eine einfache, nüchterne und sehr direkte Sprache, durch die man sich sehr schnell in die Story einfindet. Die Protagonistin und ihre Gefühle sind sehr anschaulich beschrieben. Trotz der Tragik der Geschichte finden sich an unterschiedlichen Stellen auch immer wieder humorvolle Passagen, die den Leser zum Schmunzeln und auch zum herzhaften Lachen bringen.

Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt und es las sich sehr flüssig.

Bislang das Beste, was mir bisher von BloggDeinBuch zur Verfügung gestellt wurde!

5 von 5 Sternen für “Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter!

Na is denn heut schon Weihnachten?

Gerade erreichte mich als Abonnent der Familie & co die neueste Ausgabe. In Folie verpackt und so dick wie noch niemals vorher in meiner kurzen Abonnentenzeit. Zuerst freute ich mich und war schon ganz gespannt, was mich wohl erwarten würde. Doch noch vor dem Auspacken dämmerte es mir dann plötzlich… eine Familien- und damit auch Kinderzeitschrift und nur noch wenige Wochen bis Weihnachten, das schreit ja förmlich nach Werbung… Weiterlesen

[Gastbeitrag] Erfahrungsbericht Hotline O2

Der nun folgende Text stammt nicht aus meiner Feder (bin kein O2-Kunde und nachdem ich den Text gelesen habe werde ich auch keiner werden), aber da ich wirklich sprachlos nach dem Lesen des Textes auf Facebook war, habe ich die Erlaubnis eingeholt und möchte die Erfahrungen mit euch teilen! (Danke David)

Nach 10 Jahren also O2 Kunde habe ich meinen Mobilfunk-Vertrag gekündigt. Nicht weiter dramatisch, die Tarife haben nicht mehr gut zu meinen Nutzungsgewohnheiten gepasst. Die Behandlung sowie der “Support” während der Kündigung empfinde ich jedoch als untragbar. Weiterlesen

Produkttest Foto in Acrylglas

Da mein Blog von mir ja eher sporadisch mit Inhalten gefüllt wird, freut es mich dann immer ganz besonders, wenn Außenstehende auf ihn aufmerksam werden. So dann auch am 15. Oktober, als mich die Mail von Anne Freese von XXLPIX in Berlin erreichte. Weiterlesen

Produkttest Stilleinlagen

Zweieinhalb Monate ist mein Sohn jetzt schon alt und eben genau diese Zeit stille ich ihn und nutze daher auch Stilleinlagen. Jetzt habe ich drei verschiedene Einlagen ausprobiert und wollte euch hier von meinen Erfahrungen berichten.

Folgende drei Produkte habe ich bisher getestet (Produktfotos stammen von www.amazon.de) Weiterlesen